Kategorie: Einfach mal (nach)denken

Gedankenanstöße aus Alltagssituationen heraus. Hier und da wird es Impulse geben, die zum Nachdenken anregen sollen. Es darf also – oder besser noch: Es soll mehr nachgedacht werden. Heutzutage gibt es ja für fast alles leider eine App. Wir werden mehr und mehr abhängig und/oder unselbständig.

Gleichzeitig schreitet die Zeit des Wandels immer schneller voran. Es gibt wenig Neues und wer am Markt bestehen bleiben möchte, der muss Umdenken, Neu denken, Quer denken. Schauen auf den Markt von Herstellern für Rassierapparate. Seit Jahren kommt nichts Neues auf den Markt. Inzwischen gibt es Geräte, die angeblich das Barthaar von morgen aus der Haut ziehen, abschneiden und das schnalzt dann wieder zurück. Also haben wir morgen frei. Wir müssen völlig neue Impulse aufgreifen, um am Markt mitzuspielen.

„Habe den Mut, dich Deines Verstandes zu bedienen.“
Oder wie uns Vera Birkenbiehl ermahnt hat:
vom Gehirnbesitzer zum Gehirnbenutzer zu werden.

Gehirnbenutzer

Die ca. 1,3kg Schwabbelmasse zwischen unseren Ohren, die etwas über 20% unseres Energieumsatzes im Ruhezustand verschlingt, ist der fähigste Hochleistungsrechner auf Erden. Aber auch der braucht von Zeit zu Zeit Ruhe. Von daher nicht immer „On“ sein, sondern zwischendurch auch für Erholung sorgen.

Nachdenken