Simon Karl - systemischer Outdoor-Coach

Über mich

in the box

Ein ganz normaler Mensch, der irgendwann sein Abitur abschloss, der nach seinem Zivildienst einen Beruf erlernte und in diesem dreieinhalb Jahre arbeitete. Doch das Leben in vollen Zügen auf dem Weg ins Büro nach Frankfurt zu erleben, das war nicht lange meins.
Während des Studiums zum Techniker kam dann mein Ausbruch und der Wunsch Menschen draußen zusammen und ins Gespräch zu bringen. Unsere Kommunikation ist die Basis von allem.

outside the box

Während des Studiums zog es mich schon raus. Erste Teams wurden zusammen gebracht und entwickelt. Zudem Abenteuer bei Wildwasser-Kajaktouren erlebt.
„Das Leben findet da draußen statt“ – das soll definitiv mein Motto sein. Denn die Komfortzone muss zum Lernen und zur Veränderung verlassen werden. Selbst die, die online etwas posten wollen, müssen erst einmal offline etwas finden, um es zu präsentieren.
Seit 2002 bin ich selbständig, seit 2006 als Führungskraft im Einsatz. Das hier gewonnene Wissen gebe ich gerne weiter.

Was bisher geschah:

Mit spannenden Herausforderungen begeistere ich mit meinem Team jedes Jahr über 10.000 Menschen.
In den letzten 13 Jahren (seit 2006) weit über 180.000 Menschen in Bewegung gebracht…
Jährlich kommen zusätzlich noch weit über 100 Teilnehmer zu Intensiv-Trainings und jedes Jahr betreue ich im Einzel-Coaching über einen Zeitraum von 6-8 Monaten bis zu 25 Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung im Business.

Warum mache ich das alles?

Als ich den Kletterpark 2006 eröffnete kam ich zur Fürhungskraft, wie die Jungfrau zum Kinde. Gerne hätte ich damals einen Mentor an der Seite gehabt hat, der mich im Tun unterstützt. Viele Fehler, die ich gemacht habe, hätte vermieden werden können. Allerdings haben mich diese auch zu dem gemacht, was ich heute bin. Richtig lernen kann man nicht durch Bücher und Lernen, sondern nur durch das, was man selbst erlebt hat. Und das kann ich jetzt weiter geben. Führungs ist mehr als nur vorne aufzugehen und vermeintlich den Ton anzugeben. Gleichzeitig gilt der wohl wichtigste Leitspruch:
„Die Treppe wird von oben gekehrt.“

Lernen in emotionalen Zuständen

Gemeinsames Erleben schafft Verbindungen und die Menschen kommen ins Gespräch.
Es entwickelt sich eine intensivere Kommunikation und dadurch eine bessere Feedbackkultur. Es entstehen weniger Missver- ständnisse und Konflikte werden minimiert.

  • Reduzierung der Belastungssituation am Arbeitsplatz.
  • Weniger Ausfalltage durch Krankheit.
  • Kosteneinsparung auf mehreren Ebenen.

Auf meinem Blog habe ich dazu bereits auch einige Artikel. Einfach Reinschauen.

systemischer Outdoor-Coach

Qualifikationen:

  • Master-Coach nach der European Coaching Association
  • Master-Coach nach DVNLP mit den Schwerpunkten:
  • Leadership-Coaching
  • System-Integrales-Coaching
  • Aufstellungsarbeit zur Zielfindung
  • Konfliktmanagement
  • Trainer für Adventure Parks nach ERCA e.V.
  • zertifizierter Erlebnispädagoge nach dem Bundesverband Erlebnispädagogik

Beruflicher Werdegang:

  • Ausbildung zum Kommunikationselektroniker
  • Betreuung der Ausbildung bei Mannesmann VDO
  • Systemtechniker im genossenschaftlichen Verbund in Frankfurt
  • seit 2002 Selbständigkeit
  • Zuerst Messebauaktivitäten, Veranstaltungen, Messen, Events
  • Kanutourenbegleiter, Organisation von Teamevents
  • Wildwasserkajakführer
  • 2005: Sicherheitsmanager im Kletterwald Kenzingen-Bombach
  • Seit 2006 Parkmanager für den Kletterwald Wetzlar
  • Durchführung von Teamevents, Gruppenbetreuung
  • Start-Up-Tage für Azubis
  • Personalentwicklung der Trainer und Teamer im Hochseilparcours
Veränderug
Under König fragte sein Volk: Wollt ihr Veränderung?
Und das Volk schrie: JA!
Und der König fragte weiter: Wollt ihr euch verändern?
Und das Volk blieb stumm…

Was wenn alle immer nur sagen: Wo kommen Wir denn da hin?
Dann stellt sich nämlich wirklich die Frage: Wo kommen wir denn da hin!
Wo kommen wir da hin, wenn alle immer nur fragen: wo kommen wir denn da hin?