Raus aus der Komfortzone

Intensiv – Coaching

Teamevents, Teamtraining, Teamentwicklung – viele Begriffe, die vorab definiert werden sollten. In Informationsgesprächen stelle ich immer wieder fest, dass es die Begriffe zu differenzieren gilt. Wir haben als Menschen immer Bilder im Kopf, wie etwas auszusehen hat. Viele sprechen von Teambuilding, wollen aber nur einfach ein Erlebnis.

Teamevent, Teambuilding, Teamcoaching

Generell gilt für Teams immer:
wer schlecht miteinander arbeitet – subtrahiert,
wer alleine arbeitet – addiert,
wer gemeinsam arbeitet – multipliziert. (Mark Twain)

Beim Teamevent geht es um gemeinsames Erleben, ohne Wissensvermittlung. Bei einem Teamtraining wird etwas trainiert. Es wird Wissen vermittelt, dass vorab abgesprochen wird und der Tag wird reflektiert. Teamcoaching ist ein Prozess über mehrere Einheiten. Es geht darum Verhaltensweisen, die sich über die Jahre eingeschliffen haben, zu verändern.

Welche Möglichkeiten zur Teamentwicklung bestehen?

Genrell gilt der pädagogische Leitspruch: Raus aus der Komfortzone. Da kann man jetzt über Pädagogen denken, was man will. Doch es ist wirklich so. Raus aus dem altbekannten und neue Wege gehen. Das geht mit folgenden drei Möglichkeit im Erlebnis – Kletterwald in Wetzlar:

Teamevents, als Erlebnis draußen

Teambildung, als Tagesevent mit Inhalten

Teamentwicklung, Coachingprozess über einen längeren ZeitraumHabt ihr denn ein gemeinsam Ziel? Oder seid ihr (Arbeitgeber und Arbeitnehmer) nur noch aus Gewohnheit zusammen?

Optional könnt ihr euch in der Mittagspause mit belegten Brötchen stärken oder ihr rundet den Tag mit einem leckeren Essen aus dem Dutch Oven oder einem Barbecue ab. Ihr fördert den Nachwuchs und habt jedes Jahr neue Auszubildende im Betrieb? Wie wäre es mit einem Start-Up-Tag, um ins neue Lehrjahr zu starten? mehr Details zum Azubi-StartUp

Gemeinsame Ziele
Gemeinsamer Fokus durch gemeinsames Erleben

Teamentwicklung – Coaching über einen längeren Zeitraum

Ein Problem lässt sich niemals mit den gleichen Gedanken lösen, durch das es in der Vergangenheit entstanden ist.

Verhalten ändern und sich weiterentwickeln

Da wir alle durch unsere Erfahrungen im Leben so geworden sind, wie wir sind, bringt auch jeder sein Verhalten mit in den Betrieb. Als Mensch ist nunmal immer auch Mensch. Manche Verhaltensweisen schleifen sich in die Abläufe in einem Unternehmen ein. Da wir geprägt durch den Stress und der Hektik im Alltag nicht immer die Möglichkeit zum Gespräch haben, werden wir mit der Zeit „Betriebsblind“.

Doch es besteht die Chance hier etwas zu verändern. Da alle die mit im Unternehmen sind durch die täglichen Abläufe geprägt sind, ergibt es auf jeden Fall einen Sinn den Prozess eines Coachings extern zu vergeben. Von hier kommen ganz andere und neue Impulse Probleme innerhalb der Unternehmens zu bearbeiten.

Raus aus der Komfortzone

Gemeinsam Aufgaben lösen und in die Reflexion gehen

Ein Coaching kann damit starten, dass wir erst einmal eine „Aufnahme“ vor Ort machen.

  • Wie läuft es im Unternehmen bei euch?
  • Welche Abläufe funktionieren?
  • Wo ist Handlungsbedarf zur Optimierung?

Die Ansätze, die hier gewonnen werden, werden dann bei Trainings außerhalb des Firmenkontextes in verschiedenen Aufgaben außerhalb der Komfortzone neu aufgebaut und durch gemeinsame Reflexion von außen betrachtet.

Meist findet das Team die Lösungen durch einen kleinen Ruck selbst. Durch die Begleitung von extern über einen längeren Zeitraum, können sich erfahrungsgemäß negative Verhaltensweisen fast immer verändern.

Möglichkeiten lauern bekanntlich überall.

Sprecht uns an für Eure Anfrage zu einem der Bausteine

In allen Bereichen haben wir mittlerweile jahrelange Erfahrung, die wir sehr gerne weitergeben. Wir freuen uns sehr auf Euren Kontakt.

Das Paradies